• Irrel
  • Irrel
  • irrel2
  • Irrel
  • teufelsschlucht1

Satzung

 

Satzung des Gewerbe- und Tourismusverein Region Irrel e.V.

§ 1   Name und Sitz des Vereins

Der Verein trägt den Namen „Gewerbe- und Tourismusverein Region Irrel e.V.“
Sitz des Vereins ist Irrel.
Der Verein wird in das Vereinsregister eingetragen.
Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.


§ 2  Zweck des Vereins

Der Verein hat die Aufgabe, die Interessen seiner Mitglieder zu vertreten, zu fördern und zu schützen.
Der Verein verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke.Er ist politisch und konfessionell neutral.

Seine Aufgaben sind:

a) Die Förderung von Tourismus und Freizeit, Handel, Handwerk, Gewerbe und der Selbständigen. Die Vertretung der Interessen gegenüber Behörden, Verbänden etc..

b) Die Stärkung der Anziehungskraft und Attraktivität der Region Irrel

c) Veranstaltungen durchzuführen oder sich daran zu beteiligen, die geeignet sind, die wirtschaftliche Entwicklung und den Tourismus in der Region Irrel zu fördern. Messen und Ausstellungen zur Darstellung der Angebotsvielfalt undderLeistungsschwerpunkte zu veranstalten.

d) Veranstaltungen durchzuführen oder zu unterstützen, die dem Brauchtum dienen oder für die Region förderlich sind.

Die Führung eines wirtschaftlichen Geschäftsbetriebes ist ausgeschlossen.


§ 3  Rechtsabschnitt, Erfüllungsort und Gerichtsstand

Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Januar und schließt am 31. Dezember des Kalenderjahres. Erfüllungsort für die Ansprüche des Vereins ist Irrel, Gerichtsstand für Ansprüche des Vereins sowie der Mitglieder oder anderer Vertragsparteien ist das Amtsgericht Bitburg.


§ 4  Mitgliedschaft, Beitritt und Ausscheiden einzelner Mitglieder

Mitglied im Verein kann werden, wer in Irrel und Umgebung ein Gewerbe betreibt, wenn dieses bei den zuständigen Stellen registriert ist, Angehörige freier Berufe, Vermieter von Ferienwohnungen oder Privatzimmern sowie Einzelpersonen, die geeignet sind, die Interessen des Vereins zu fördern.

Ferner kann die Mitgliedschaft erwerben:
Behörden, Körperschaften und juristische Personen.

Jedes Mitglied hat nur 1 Stimme, d.h. jede Firma kann nur durch 1 Person vertreten werden. Diese ist dann stimmberechtigt.

Über die Aufnahme von Mitgliedern entscheidet der Vorstand.

Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Tod oder Ausschluss.

Jedes Mitglied hat das Recht, seine Mitgliedschaft zum Ende eines Geschäftsjahres zu kündigen.
Die Kündigung muss schriftlich erklärt werden.

Ein Mitglied kann vom Vorstand ausgeschlossen werden, wenn

a)  es die Interessen oder das Ansehen des Vereins schädigt;
b)  es zahlungsunfähig geworden ist;
c)  wenn es entmündigt worden ist.

Beabsichtigt der Verein, ein Mitglied auszuschließen, so ist ihm vorher Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben. Der Ausschluss erfolgt zum Ende des Geschäftsjahres durch den Vorstand. Es ist dem Mitglied unverzüglich durch den Vorstand mittels eingeschrieben Briefs mitzuteilen. Sobald der eingeschriebene Brief abgesandt ist, kann der Ausgeschlossene weder Mitglied des Vorstandes werden bzw. bleiben, noch an Mitgliederversammlungen teilnehmen.

Auf das Vereinsvermögen hat das ausgeschiedene Mitglied keinen Rechtsanspruch.
 

§ 5  Mitgliederbeitragsleistung

Die Mitgliederbeiträge werden durch eine von der Mitgliederversammlung zu beschließende Beitragsordnung festgelegt. Der Vorstand kann, für größere Werbevorhaben in Abstimmung mit den Mitgliedern, eine Sonderumlage erheben.
Der Beitrag ist zu Beginn eines jeden Jahres fällig und wird durch Banklastschrift eingezogen.

§ 6   Der Vorstand

Der Vorstand wird von der ordentlichen Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewählt. Eine Wiederwahl ist zulässig. Der gewählte Vorstand übt sein Amt bis zur Wahl eines neuen Vorstandes aus.
Der Vorstand ist ehrenamtlich tätig. Auslagen und Aufwendungen werden in angemessenem Umfang erstattet. Die Vorstandsmitglieder können sich nicht vertreten lassen.

Der Kernvorstand besteht aus:

  • Dem Vorsitzenden (Zuständigkeit Bereich Gewerbe)
  • dem stellvertretenden Vorsitzenden (Zuständigkeit Bereich Tourismus)
  • dem Kassenwart,
  • dem Geschäftsführer
  • dem Medienbeauftragten

Der erweiterte Vorstand besteht aus:

  • Dem Kernvorstand
  • und bis zu 6 Beisitzern
         

Vorstand i. S. § 26 BGB (Vertretungsmacht) ist der Vorsitzende, sein Stellvertreter, der Geschäftsführer und der Kassenwart, von denen jeder allein vertretungsberechtigt ist. Im Innenverhältnis wird geregelt, dass der Stellvertreter, der Geschäftsführer und der Kassenwart nur im Verhinderungsfall des Vorsitzenden zur Vertretung berechtigt sind.

Der Vorstand ist bei Anwesenheit von mindestens der Hälfte seiner Mitglieder, vorausgesetzt die Vorstandssitzung wurde allen Vorstandsmitgliedern mindestens 3 Tage vorher mitgeteilt, beschlussfähig.

Er fasst seine Beschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit. Bei Stimmengleichheit entscheidet der/die Vorsitzende.

Zu seiner Entlastung kann der Vorstand Ausschüsse bestellen und diese für bestimmte Arbeiten ermächtigen.


§ 7 Beschränkung der Haftung auf das Vereinsvermögen

Verpflichtung für den Verein können nur in der Weise begründet werden, dass die Haftung der Mitglieder auf das Vereinsvermögen beschränkt wird.


§ 8   Rechnungswesen

Der Kassenwart ist für die ordnungsgemäße Erledigung der Kassengeschäfte verantwortlich.

Der Kassenwart ist befugt, Rechnungs- Zahlungsgeschäfte zu tätigen. Über alle Einnahmen und Ausgaben ist Buch zu führen. Am Ende des Geschäftsjahres legt er gegenüber den Kassenprüfern Rechnung ab.

Mit der Neuwahl des Vorstandes werden 2 Kassenprüfer gewählt, die nicht dem Vorstand angehören dürfen. Die Kassenprüfer prüfen die Kassengeschäfte und erstatten in der Jahreshauptversammlung Bericht. Über die Entlastung des Kassenwarts beschließt die ordentliche Mitgliederversammlung.


§ 9   Ordentliche Mitgliederversammlung

Mindestens einmal Jahr, nach Möglichkeit im ersten Quartal, findet eine ordentliche Mitgliederversammlung statt. Die Einberufung obliegt dem ersten Vorsitzenden oder bei dessen Verhinderung einem der stellvertretenden Vorsitzenden. Die Einberufung erfolgt grundsätzlich im „Amtlichen Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Irrel“. Eine schriftliche Einladung kann zusätzlich erfolgen. In der Einberufung sind Ort und Zeit der Versammlung sowie die Tagungsordnung mitzuteilen. Es ist eine Einberufungsfrist von mindestens zwei Wochen einzuhalten.

Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn sie satzungsgemäß einberufen worden ist, ohne Rücksicht auf die Zahl der Anwesenden. Beschlüsse werden mit einfacher Stimmenmehrheit gefasst.

Stimmengleichheit bedeutet Ablehnung.


Wahlen

1. Wahlen erfolgen durch Stimmzettel oder durch Handzeichen. Geheime Wahl ist durch Stimmzettel erforderlich, wenn Widerspruch gegen eine Wahl durch Handzeichen erhoben wird.

2. Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhält. Ergibt sich keine Mehrheit, so erfolgt die Stichwahl. Führt die Stichwahl zu keiner Stimmenmehrheit, so entscheidet das vom Vorsitzenden der Versammlung zu ziehende Los.



§ 10 Außerordentliche Mitgliederversammlung

Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist vom Vorstand dann einzuberufen, wenn es das Interesse des Vereins erfordert oder wenn dies ein viertel der Vereinsmitglieder schriftlich unter Angabe des Zwecks und der Gründe verlangt. Dem Einberufungsverlangen muss der Vorstand Folge leisten. Im Übrigen gelten für außerordentliche Mitgliederversammlungen die Bestimmungen für ordentliche entsprechend.
 

§ 11   Auflösen des Vereins

Der Verein wird aufgelöst, wenn in einer hierzu einberufenen Mitgliederversammlung mit drei Vierteln der abgegebenen Stimmen die Auflösung beschlossen wird..

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an die Ortsgemeinde Irrel, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.


§ 12   Inkrafttreten der Satzung

Diese Satzung wurde am 21. August 2012 von der Mitgliederversammlung beschlossen und tritt mit gleichem Datum in Kraft.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok